Bronze und Holz für Graupner und Nauel

Bei der Deutschen Meisterschaft für Bögen ohne Visier des DBSV 1959 e.V. in Jena waren mit Andreas Nauel und Steffen Graupner zwei Aktive des BSC Dessau am Start. Auf 37 Scheiben ermittelten die Erwachsenen in den Bogenklassen Blankbogen, Jagdbogen und Langbogen ihre Meister.

Für Steffen Graupner schien dabei die 2017er Erfolgsserie kein Ende zu nehmen. Nach Silber bei der Hallen-DM und Gold bei der DM 3D holte sich Steffen nun die dritte Medaille in Folge und machte mit Bronze in der Ü45 Jagdbogen den Medaillensatz komplett.

 

DMDBSV

 

Für Andreas Nauel lief es in der Klasse Herren Blankbogen nicht ganz so gut wie gewohnt. Zwar konnte sich Nauel nach dem ersten Tag noch von Rang fünf auf den 4. Platz verbessern, die angestrebte Medaille verpasste er aber um 10 Ringe. Da machten sich zum persönlichen Nachteil von Andreas die vielen Arbeitsstunden bemerkbar, die er in Projekte des BSC Dessau anstatt in die eigenen Trainingszeiten gesteckt hatte.

 

Hier geht's zur → Ergebnisliste.


↑↑↑ Nach oben


Drei Medaillen bei DM 3D

Nachdem der Deutsche Bogensportverband nur sechs Wochen vor der Meisterschaft eine Absage vom Ausrichter aus Reinhardshagen erhielt, konnten kurzfristig die Shadow Hunters des SV Gut Ziel Volkmarshausen einspringen. Die erfahrenen Bogensportler aus dem Ortsteil von Hannoversch Münden schafften es innerhalb kürzester Zeit zwei Pacours mit jeweils 32 3D-Zielen zu stellen. Diese anerkennenswerte Leistung ist wohl einmalig in der Geschichte des deutschen Bogensports!

Und so reisten auch fünf unserer Sportler anstatt nach Reinhardshagen in das nur 15km von Reinhardshagen entfernte Volkmarshausen. Unbeeindruckt von dem ganzen Wirbel und mit ganz viel Optimismus im Gepäck nahmen Dominik Bartsch, Laura Böhme, Lutz Pflucher, Steffen Graupner und Ronny Schmidt die Herausforderungen des wohl anstrengendsten Wettbewerbs in der Saison an.

 

DM3D2017.01

Walk-Up-Schuss auf einen stehenden Grizzly

 

Einer der schönsten und interessantesten Schüsse war wohl der Walk-Up-Schuss in der 3D-Waldrunde auf einen stehenden Grizzly. Walk-Up bedeutet dabei folgendes: es sind von jeder Pflock-Farbe jeweils drei vorhanden und zwar in Schussrichtung in unterschiedlichen Entfernungen aufgestellt. Die Pflock-Farben stehen für die Einordnung des Sportler in Alters- und Bogenklassen (z.B. Ü45 Jagdbogen schießt vom weißen Pflock). Begonnen wird mit dem am weitesten zum Ziel entfernten Pflock. In der 3D-Waldrunde stehen pro 3D-Ziel maximal drei Pfeile zur Verfügung. Beim Walk-Up muss der Sportler nach jedem Nicht-Treffer einen Pflock nach vorn in Richtung Ziel rücken. Der Sportler muss sich also zusätzlich zum mentalen Druck auch auf eine andere Abschussposition einstellen.

Für Ronny Schmidt, Steffen Graupner und Dominik Bartsch gab es dann am Ende Edelmetall zu feiern. Steffen (Ü45 Jagdbogen) und Dominik (U14 männlich Jagdbogen) sicherten sich beide den Meistertitel und holten damit Vater-Sohn-Doppel-Gold. Für Ronny Schmidt gab es in der Klasse Herren Compound Blankbogen Bronze. In der BSC-Statistik waren das die DM-Medaillen Nummer 98, 99 und 100!!!

Lutz Pflucher (Ü55 Primitivbogen) wurde Sechster und Laura Böhme (Damen Jagdbogen) Achte. Die Jagdbogen-Mannschaft des BSC Dessau platzierte sich mit Laura, Dominik und Steffen auf dem 8. Rang.

 

Hier geht's zur → Ergebnisliste.


↑↑↑ Nach oben


9-mal Edelmetall bei Heim-LM

Auf unserem Sportgelände fand am Samstag die Landesmeisterschaft des Bogensportbund Sachsen-Anhalt e.V. über die DBSV-Runde für Bögen ohne Visier statt. Nach den Hallenlandesmeisterschaften 2009 und 2010 war das die dritte Meisterschaft, die wir für unseren Landesverband ausgerichtet haben. Das Starterfeld bildeten (nur) rund 35 Aktive, aber dafür aus allen Ecken von Sachsen-Anhalt und so wurde es eine recht gemütliche Runde.

 

LMBSSA

 

Durch die wenigen Teilnehmer, die auf elf Scheiben Platz fanden, hielten sich auch die Schießzeiten sehr in Grenzen; ein zügiger Ablauf war vorprogrammiert. Zum Starterfeld gehörten auch acht von unseren Sportlern, die Ihren Heimvorteil nutzten. Den Landesmeistertitel und jeweils eine Goldmedaille erreichten Svenja Spitzer (U17w Jagdbogen), Jeremy Obst (U17m Blankbogen), Steffen Graupner (Ü45 Jagdbogen), Andreas Nauel (Herren Blankbogen) und Ronny Schmidt (Herren Compound Blank).

 

Steven Martschei (Herren Blankbogen), Dominik Bartsch (U14m Jagdbogen) und die Jagdbogen-Mannschaft mit Svenja Spitzer, Steffen Graupner und Laura Böhme erreichten jeweils die Silbermedaille. Laura Böhme erreichte zudem in der Klasse Damen Jagdbogen noch den 3. Platz und sicherte sich die Bronzemedaille.

 

Zu den Deutschen Meisterschaften der DBSV-Runde werden voraussichtlich Ronny Schmidt, Laura Böhme, Steven Martschei, Steffen Graupner, Andreas Nauel und Jeremy Obst an die Schießlinie treten. Hierfür müssen unsere Aktiven die Qualifikation schaffen, die erst etwa in der 28. Kalenderwoche vom DBSV bekannt gegeben wird.

 
Ein paar Bilder und die Ergebnisliste zur LM werden in Kürze veröffentlicht.

↑↑↑ Nach oben


Wanderpokal bleibt daheim

Von so einem großen Starterfeld haben wir letztes Jahr nur geträumt. Während im vergangenen Jahr bei sämtlichen Wettkämpfen im Land die Zahl der Aktiven eingebrochen war, konnte man in diesem Jahr wieder ein deutlichen Zuwachs verzeichnen. So auch beim Hobusch-Wanderpokal, bei dem wir am 20. Mai die stolze Teilnehmerzahl von 93 Bogensportlern verzeichnen konnten.

 

Eine stolze Teilnehmerzahl von 93 Aktiven.

 

Traditionell prämierten wir auch beim 12. Hobusch-Wanderpokal die ersten drei 30er-Passen bei den Erwachsenen und bei den Kinder bzw. Jugendlichen. Am Ende des Wettkampfes waren bei den Erwachsenen alle Präsente "weggeschossen". Bei den Kindern und Jugendlichen bleib leider einiges übrig.

Wie immer duftete es schon während der letzten Passen
des 1. Durchgangs ganz fies nach leckerem Essen.

 

Trotz großem Konkurrenzdruck bewiesen wir das glücklichere Händchen bei der Nominierung der Sportler für unsere Mannschaft. Mit Erik Zeuner, Jeremy Obst und Andreas Nauel gewannen wir mit 107,66 Prozent an den jeweils gültigen Landesrekorden die umkämpfte Trophäe vor den Teams von Walternienburg (104,78 Prozent) und dem Kuhfelder SV (103,25 Prozent).

 

Aber auch in den Einzelwettbewerben schafften alle BSC‘ler den Sprung auf das Podest. Paul Schaffrath (U14 männlich Compound), Jeremy Obst (U17 männlich Blankbogen), Andreas Nauel (Herren Blankbogen), Svenja Spitzer (U17 weiblich Jagdbogen), Steffen Graupner (Ü45 Jagdbogen), Erik Zeuner (U12 männlich Compound Blank) und Ronny Schmidt (Herren Compound Blank) holten Einzelsiege. Weitere Podiumsplätze gingen an Steven Martschei (2. Platz, Herren Blankbogen), Dominik Bartsch (2. Platz, U14 männlich Jagdbogen) und Laura Böhme (3. Platz, Damen Jagdbogen). Ganz beachtlich war, dass es gleich für drei BSC-Junioren der erste Wettkampf war und Erik Zeuner, Jeremy Obst und Paul Schaffrath allesamt die Nerven behielten.

 
Zudem errangen unsere Sportler insgesamt elf neue Landesbestmarken. Davon gingen jeweils drei an Jeremy Obst und Erik Zeuner, jeweils zwei an Steffen Graupner und Ronny Schmidt sowie einer an Andreas Nauel.
 

Hobusch2017Blog3

Unsere siegreichen Drei im Teamwettbewerb:
Andreas Nauel, Erik Zeuner und Jeremy Obst

 
Ein richtiges Highlight war das erstmals ausgeführte "Glücksschießen", wo jeder Aktive auf eine Distanz von 25 Metern einen oder mehrere Schüsse auf eine 122er Auflage abgeben durfte. Hier hatte jeder die gleichen Chancen, denn das eigentlich zu treffende Ziel, ein ca. 20 Zentimeter großes Kleeblatt, war für die Teilnehmer unbekannt irgendwo hinter der Auflage versteckt. Glückspilz und Gewinner des kleinen 3D-Käuzchens war Heinz-Jürgen Neufert (Ü55 Langbogen) von den Walternienburger Burgschützen.
 

Der "Scheiben-Igel" beim Glücksschießen. Über 80 Pfeile von rund
25 Glücksrittern trafen auf die Scheibe.
Bärbel wusste, wo das Kleeblatt versteckt war und lüftete das Geheimnis.

 
Hier findet Ihr die → Bilder vom 12. Hobusch-Wanderpokal und hier die → Ergebnisliste.
 
Wir hoffen das sich alle bei uns wohlgefühlt haben und gut nach Hause gekommen sind!

2. Regionalmeisterschaft Ost DFBV

Am 20.02.2016 hat Yoshi Okabe von SG Blau-Weiß Klieken, Abt. Bogenschießen, in die Elbe-Rossel-Halle zur 2. Regionalmeisterschaft DFBV Halle Ost 2016 eingeladen. Unsere Sportfreunde haben diese Einladung gerne angenommen und auch viele gute Ergebnisse erzielt!

 

AktuellDFBVRMHalleOst2016

Unsere Teilnehmer bei der 2. Regionalmeisterschaft DFBV Halle Ost in Klieken

Hinten v.l.n.r.: Steffen Graupner, Lutz Pflucher, Carsten Oehm, Ronny Schmidt, Laura Böhme, Andreas Nauel

Vorn v.l.n.r.: Dominik Bartsch, Vanessa Oehm, Mario Uhlemann und Jason Jahn

Jeder Aktive musste dabei insgesamt 60 Pfeile in zwei Durchgängen mit jeweils sechs Passen á fünf Pfeilen auf blaue Feldbogenauflagen schießen. Gemäß DFBV-Reglement mussten die Pfeile von den Schülern (bis 12 Jahre) auf eine Entfernung von 10 Yards (9,15 Meter) und von der Jugend und den Senioren auf eine Entfernung von 18 Yards (18,3 Meter) abgegeben werden. Dieses für unsere Sportlern doch eher ungewöhnliche Wettkampfprogramm wurde von den BSC-Schützen mit Bravour absolviert.
Am Ende haben unsere Aktiven insgesamt sechs Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaille mit nach Hause genommen. Mit Laura Böhme und Carsten Oehm gaben auch gleich zwei BSC-Mitglieder ihr Debüt bei einem Hallenwettkampf.

Folgende Platzierungen erreichten unsere Sportler:

 

Starter   Alters- und Bogenklasse   Platzierung
Carsten Oehm Langbogen - Erwachsene männlich
  2. Platz
Peter Barth   Freestyle Unlimited - Senioren männlich   4. Platz
Jason Jahn   Freestyle Limited Recurve - Erwachsene männlich   3. Platz
Steffen Rozak   Freestyle Limited Recurve - Erwachsene männlich   10. Platz
Andreas Nauel   Barebow Recurve - Erwachsene männlich   1. Platz
Ronny Schmidt   Barebow Compound - Erwachsene männlich   1. Platz
Mario Uhlemann   Bowhunter Recurve - Erwachsene männlich   1. Platz
Laura Böhme   Bowhunter Recurve - Erwachsene weiblich   1. Platz
Vanessa Oehm   Bowhunter Recurve - Jugendliche weiblich   1. Platz
Lutz Pfucher   Primitivbogen - Senioren männlich   2. Platz
Steffen Graupner   Traditioneller Recurve Bogen - Erwachsene männlich   2. Platz
Dominik Bartsch   Traditioneller Recurve Bogen - Schüler männlich   1. Platz

Und Carsten fügte als Resüme diesem tollen Teamerfolg hinzu: "Man sieht, das mit Training und viel Spaß am Bogenschießen gute Ergebnisse erreicht werden können. Das sollte Ansporn für jeden Sportler sein!"

Alle Bilder, die Laura Böhme zur Verfügung gestellt hat, sind → hier zu finden.

Ergebnisse der → 2. RM Halle Ost in Klieken


↑↑↑ Nach oben